Antrag zur Einrichtung von Ausschüssen

Die Kammerversammlung beschließt Arbeitsaufträge für folgende Ausschüsse der Kammerversammlung:

 

a) Satzung und Berufsordnung

Beratung der Kammerversammlung hinsichtlich des Anpassungsbedarfs von Satzung und/oder Berufsordnung.

Die Beratungsgegenstände sollten durch die Justiziarin der Kammer mit vorbereitet sein, sie soll zu den Beratungen hinzugezogen werden.

 

b) Fort- und Weiterbildung in Bereichen

Beratung zur Anpassung und Weiterentwicklung der Fort- und Weiterbildungsordnung

 

c) Psychotherapie in der ambulanten Versorgung

Der Ausschuss konkretisiert seinen Arbeitsauftrag in seiner ersten Arbeitssitzung und legt diesen der Kammerversammlung zur Beschlussfassung vor.

 

d) Psychotherapeutische Versorgung von Kindern und Jugendlichen

Der Ausschuss konkretisiert seinen Arbeitsauftrag in seiner ersten Arbeitssitzung und legt diesen der Kammerversammlung zur Beschlussfassung vor.

 

e) Psychotherapie in Krankenhaus und Rehabilitation

Vorbereitung der Meinungsbildung der Kammerversammlung zu folgenden Themen:

  1. Umsetzung psychotherapeutischer Kompetenzen und Sicherung einer entsprechenden Qualität auf dem Hintergrund aktueller Anforderungen an die personelle Ausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik
  2. Weiterentwicklungen sozialrechtlicher Befugnisse in diesem besonderen, nach wie vor ärztlich dominierten Arbeitsfeld auf dem Hintergrund der künftigen Direktausbildung
  3. Weiterer Ausbau der Leitungsfunktionen von PPs und KJPs
  4. Entwicklung von Konzepten insbesondere für die stationären Weiterbildungsphasen im Rahmen der künftigen Direktausbildung

 

f) Digitalisierung

Der Ausschuss konkretisiert seinen Arbeitsauftrag in seiner ersten Arbeitssitzung und legt diesen der Kammerversammlung zur Beschlussfassung vor.

 

g) Aus- und Weiterbildung im Rahmen der Ausbildungsreform

Der Ausschuss konkretisiert seinen Arbeitsauftrag in seiner ersten Arbeitssitzung und legt diesen der Kammerversammlung zur Beschlussfassung vor.

 

h) Finanzausschuss

Der Ausschuss konkretisiert seinen Arbeitsauftrag in seiner ersten Arbeitssitzung und legt diesen der Kammerversammlung zur Beschlussfassung vor.